EU-Juniorbotschafter

EU-Juniorbotschafter_tease

Am 27.02.2018 besuchten wir, Maria Schluder und Lukas Gigler gemeinsam mit Frau Prof. Dollenz und Herrn Prof. Lichtner, das Juniorbotschafterseminar im Haus der Europäischen Union in Wien. In unserer Funktion als Juniorbotschafter in unserer Schule wurden wir nach Wien eingeladen, um uns dort mit allen JuniorbotschafterInnen aus ganz Österreich auszutauschen und zu vernetzen.

Zu Beginn des Seminars waren "Story-Telling-Games" am Programm. Die Kreativität war gefragt, ein Thema wurde vorgegeben und man musste die Geschichte immer weitererzählen. Nach der offiziellen Begrüßung und der Einteilung in verschiedene Gruppen starteten wir mit der ersten Station, der Social-Media-Station. Unsere Gruppe hatte das Motto "Menschenrechte und Migration" und erstellte dazu eine Facebook- und eine Instagramseite (OurCommonFuture2018 - Menschenrechte, Migration). Dort soll zu den Menschenrechten gepostet und auf aktuelle Themen aufmerksam gemacht werden.

Bei der zweiten Station war die Aufgabe ein Interview filmisch zu gestalten. Eine Person aus unserem Team gab ein Statement zum Thema Menschenrechte ab, danach wurden noch Fragen gestellt. Die anderen der Gruppe lernten, wie man die Kamera richtig einstellt und nahmen das kurze Interview auf. In der Pause befragten wir Herrn Klaus Schwertner von der Caritas. Er berichtete über seine Erfahrungen und brachte interessante Zahlen und Fakten.

Bei der dritten Station, Fake News, bekamen wir verschiedene Artikel vorgelegt und mussten herausfinden, ob diese echt oder eben gefälscht waren. Manche waren so absurd, dass man sie kaum glauben mochte, doch sie stimmten. Eine weitere Aufgabe war es, die Motive und Hintergründe herauszufinden, wie und warum solche gefakten Nachrichten zustande kamen.

Um Konfliktlösungen ging es bei der vierten Station, und zwar um Überzeugungsarbeit. Wir mussten uns in die Lage einer Menschenrechtsorganisation versetzen und einen Vorsitzenden von Frontex mit schwerwiegenden Argumenten dazu zu bringen, zehn Flüchtlinge von Lampedusa in die Europäische Union zu lassen, ohne sie wieder abzuschieben.

Bei der fünften und somit letzten Station mussten wir uns mit der Frage auseinandersetzen, welche zukünftigen Veränderungen wir anstreben. Unser vorrangiges Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler vor allem die Menschenrechte, deren Bedeutung beziehungsweise Wert, kennen.
Nach der Mittagspause präsentierten wir unsere Ergebnisse den anderen Teilnehmern.

Die Zeit verging wirklich schnell und es war ein sehr informativer Tag mit vielen neuen Menschen. Wir hoffen, das Erlernte in unserer Schule anwenden zu können.

Maria Schluder, 4AHW
 

EU-Juniorbotschafter_01

EU-Juniorbotschafter_02

EU-Juniorbotschafter_04

EU-Juniorbotschafter_05

 

 

Öffnungszeiten Sekretariat

 

Öffnungszeiten während des Schuljahres:

Montag - Freitag:   07:30 - 13:30 Uhr

 

 

 

 

Webdesign

 

Konzept,
Layout,
Redaktion:
 

Mag. Richard Krämmer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
HLW Spittal/Drau

 

Impressum / Kontakt / Datenschutz

Informationen zum Datenschutz

HLW Spittal/Drau
Zernattostraße 2 
9800 Spittal/Drau

 

Tel.: 04762 2460
Fax.: 04762 2460-19
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!