"Österreich liest" – Leseabenteuer in der Bibliothek

Österreich liest -Tease

Vom 15. bis zum 23. Oktober 2018 fand an der HLW Spittal „Österreich liest“ statt. Das ist eine Aktion des Österreichischen Bibliotheksverbands, die im ganzen Land durchgeführt wird.

 Die HLW bietet ihren SchülerInnen jedes Jahr ein umfangreiches Programm an, um die Lesefreudigkeit zu fördern. In seiner Begrüßung wies Direktor Adi Lackner auf die Bedeutung der Abenteuer im Kopf hin.

Einen starken Start in die Lesewoche gab es am Montag in der Bibliothek. Für die ersten Jahrgänge hat Professor Eugen Morokutti aus seinem eigenen Roman „Shiraz“ vorgelesen. Es gelang ihm, den Spannungsbogen seines Krimis bis ans Ende der Stunde durchzuhalten. Die SchülerInnen hätten gerne noch länger zugehört. Aber das Ende wird in der regulären Unterrichtsstunde verraten. Die zweite Leseeinheit entführte die 2AMW und die 2BMW in die Welt der Energieeffizienz. Der bekannte Spittaler Kinder- und Jugendbuchautor Toni Traschitzker stellte seinen neuen Band „Burli unter Strom“ vor. In den kommenden Wochen wird es einen Workshop mit dem Autor in der 2AMW geben. Es waren gelungene Auftaktveranstaltungen, die die Lust am Lesen entfacht haben.

Gerald Eschenauer, der in Villach lebende Kärntner Autor, war der Höhepunkt des diesjährigen „Österreich liest“-Programmes. Er war am Dienstag im Gebäude. Seine gesellschaftskritische Kurzprosa beziehungsweise Lyrik greift aktuellste Entwicklungen auf und bringt seine Ausführungen treffend auf den Punkt. Außerdem gab er Einblicke in den Literaturbetrieb und er stellte für Nachwuchsliteraten den von ihm gegründeten Verein Buch 13 vor.

Weitere Angebote bildeten die Blöcke „Lehrer lesen für Schüler“ – die Unterrichtspraktikanten und Junglehrer erklärten sich dazu bereit diesen Part zu übernehmen – und „Schüler lesen für Schüler“. Die jungen Lesenden boten ihren MitschülerInnen verschiedene Romane aus dem Bereich Jugendliteratur und Belletristik. Ihre Darbietungen auf höchstem Niveau haben die Zuhörer wirklich gefesselt.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildeten Personen aus der Oberkärntner Öffentlichkeit, die ihre Lieblingstexte vorstellten. Christine Sitter, Leader- und Regionalmanagerin der LAG Nockregion-Oberkärnten las aus der „Tante Jolesch“ von Friedrich Torberg und die Direktorin der NMS Greifenburg, Edith Pichler, hatte Textausschnitte aus „Gewaltfreie Kommunikation“ von Marshall B. Rosenberg mit. Nicole Kari, Journalistin bei der Kleinen Zeitung, trug ihre eigene Kurzgeschichte „Engel auf Erden“ vor. Die Geschichte wird im Band zum Mölltaler Geschichten Festival 2018 veröffentlicht. Andreas Otmischi, der Geschäftsführer der Firma CNC Academy GmbH, stellte den Nordpolforscher Roald Amundsen vor und wies auf die Besonderheiten von dessen Biographie hin. Er gab den SchülerInnen den Rat ebenfalls wie dieser Forscher, ihr Leben auf ein Ziel auszurichten.

Für die Bibliothekare, Mag. Anita Profunser und Mag. Richard Krämmer war es ein Vergnügen zu sehen, wie tief die Anwesenden sich in den Geschichten verlieren konnten.
 

Hier geht es zur Bildergalerie:

Link zu den Fotos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten Sekretariat

 

Öffnungszeiten während des Schuljahres:

Montag - Freitag:   07:30 - 13:30 Uhr

 

 

 

 

Webdesign

 

Konzept,
Layout,
Redaktion:
 

Mag. Richard Krämmer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
HLW Spittal/Drau

 

Impressum / Kontakt / Datenschutz

Informationen zum Datenschutz

HLW Spittal/Drau
Zernattostraße 2 
9800 Spittal/Drau

 

Tel.: 04762 2460
Fax.: 04762 2460-19
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!