Workshop im Krankenhaus

Workshop im Krankenhaus - tease

Wir, die 2AMW und 2 BMW, waren am 21.10.2019 im Krankenhaus Spittal an der Drau und haben dort im Rahmen unserer Fit4Life-Ausbildung im Rahmen eines Workshops wertvolle Erkenntnisse gewonnen. 

Zuerst hat uns Frau HFK DGKP Renate Wirnsberger genauestens über die richtige Händedesinfektion informiert. Im Krankenhaus ist es höchstes Gebot sich vor Bakterien zu schützen. Die WHO gibt eine Vorschrift der richtigen Desinfektion vor. Dazu gehört am Anfang und am Ende der Schicht das gründliche Händewaschen. Vor Patientenkontakt und nach Patientenkontakt, vor aseptischen Tätigkeiten, nach Verbandswechsel aber auch nach dem Verlassen der Patientenumgebung ist eine Händedesinfektion notwendig. Besonders interessant wurde es, als wir unsere Hände nach gründlicher Desinfektion mithilfe von Neonlicht betrachtet haben. Da konnten wir dann feststellen, dass die Desinfektion gründlich erfolgen muss und lange Fingernägel und Nagellack ein Hygieneproblem darstellen.

Weiters haben uns Physiotherapeutin Nadine und Physiotherapeut Kevin über die vielen Aufgabenbereiche der Physiotherapieaufgeklärt. Interessant für uns war die Ausbildung zur/zum Physiotherapeutin/en sowie die Einsatzmöglichkeiten. Als TherapeutIn kann man privat, in verschiedenen Fachbereichen in einem Krankenhaus und in Reha-Zentren arbeiten. Man hat viele verschiedene Möglichkeiten, Patienten schmerzfrei zu machen und für einen optimalen Bewegungsablauf zu sorgen. Es werden passive Therapiemaßnahmen (z.B. Dehnungen, Balneotherapie, Fango, Elektrotherapie, Massage, Thermotherapie und Hydrotherapie) und aktive Therapien (Bewegungstherapie, Atemtherapie und Dehnungen) nach unterschiedlichen Konzepten durchgeführt. Wir haben das Kinesiotaping kennengelernt und konnten es gleich gegenseitig ausprobieren.  Der Einsatz von verschiedenen Hilfsmitteln wie z.B. Rollstuhl, Gehstock, Krücken, Unterarmstützkrücken usw. wurde uns erklärt und durfte auch angewendet werden. Bei der Elektrotherapie hatten wir am meisten Spaß, da unser Vortragender mit Hilfe eines Gerätes unsere Muskeln bewegen konnte.

Der dritte Bereich bei diesem Workshop war die Ernährung. Frau Karoline Warum, Bereichsleitung Diätologie/Physiotherapie hat uns einen interessanten Überblick über unsere Ernährungsgewohnheiten und die sich ständig ändernden Vorgaben dazu gegeben. Eine Zeit lang galten beispielsweise Eier als sehr schlecht, dann die Milch und das Fleisch und heute richtet man sich nach der Ernährungspyramide. Man kann alles in Maßen essen – am besten aber nur das, was auch unsere Großmutter kennt.
Es gibt viele verschiedene Berufsgruppen, die sich auf die Ernährung spezialisieren. Dazu zählen unter anderem Diätologen, Ernährungsberater oder Ernährungscoach und Ernährungswissenschaftler. Man kann in einer Apotheke, einer Krankenanstalt, in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie aber auch in Rehazentren arbeiten. 

Frau Warum hat uns auch einen Überblick über aktuelle Ernährungstrends gegeben und uns verschiedene Diäten und den Jojoeffekt genau erklärt. 
In der Praxis mussten wir verschiedene Getränke ihrem Zuckergehalt zuordnen und wir haben dabei festgestellt, dass ein Ananasfruchtsaft mehr Zucker als Cola enthält. Das hat uns alle überrascht.
Am Ende haben wir noch Ernährungsrätsel ausgefüllt und damit unser Wissen überprüft.

Für uns war dieser Workshop sehr interessant und wir freuen uns auf die Fortsetzung im Frühling.

FIT4LIFE-Gruppe 2ABMW 19/20

Workshop im Krankenhaus 1

Workshop im Krankenhaus 2

 

Öffnungszeiten Sekretariat

 

Öffnungszeiten während des Schuljahres:

Montag - Freitag:   07:30 - 13:30 Uhr

 

 

 

 

Webdesign

 

Konzept,
Layout,
Redaktion:
 

Mag. Richard Krämmer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
HLW Spittal/Drau

 

Impressum / Kontakt / Datenschutz

Informationen zum Datenschutz

HLW Spittal/Drau
Zernattostraße 2 
9800 Spittal/Drau

 

Tel.: 04762 2460
Fax.: 04762 2460-19
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!